Ihre Empfehlung
ist unser Ziel

Karl Schleicher GmbH & Co. KG – Heizung, Sanitär und Blechnerei – in Bad Dürrheim ein Begriff für saubere, qualitativ hochwertige Handwerkskunst. Da kommt schon beim Einbau Freude auf.

Privatkunden

Mehr Lebensfreude durch Wasser, Wärme und Wohnkomfort

 

Gewerbekunden

Lösungen für mehr Effizienz in Industrie, Gewerbe und Objektbau

 

News

28.09.2016 um 10:59 Uhr

Photos from Könnerclub der Maurer-Gruppe's post
Akuelle Aktion der Handwerkskammer Konstanz.
Tag des Handwerks. Infos unter http://www.hwk-konstanz.de/tagdeshandwerks
Zu sehen auf dem Bild sind unsere 3 neuen Azubis der Firma Ing. A. Winkler GmbH & Co. KG.

27.09.2016 um 08:54 Uhr

Timeline Photos
Die H. Maurer GmbH & Co. KG gratuliert den B-Juniorinnen der SG Schramberg und wünscht viel Erfolg für die kommende Spielzeit.

Bei unserer JAMS-Aktion "11 Freunde müsst Ihr sein", konnten sich insgesamt 4 Mannschaften einen neuen Satz Trainingspullis ergattern.

22.09.2016 um 11:10 Uhr

Timeline Photos
Auch bei der Firmengruppe Maurer hat das neue Ausbildungsjahr begonnen. Wir begrüßen unsere 18 neuen AZUBIS recht herzlich. Diese sind:

Firma DZH-Schepitz GmbH:
Eugen Buchmann, Anlagenmechaniker
Julius Pilz, Anlagenmechaniker
Tim Schwarz, Anlagenmechaniker
Jessica Großer, Kauffrau für Büromanagement

Müller GmbH & Co. KG:
Kaan Özcan, Anlagenmechaniker

Firma Mössner GmbH & Co. KG:
Sven Kleiser, Anlagenmechaniker

Schmidt & Eger GmbH & Co. KG:
Lukas Reis, Anlagenmechaniker
Daniel Grauberger, Anlagenmechaniker

H. Maurer GmbH & Co. KG:
Paolo Ferrara, Anlagenmechaniker
Simon Müller, Anlagenmechaniker
Yanki Buhurcu, Anlagenmechaniker
Simon Kopf, Technischer Systemplaner

Winkler GmbH & Co. KG:
Jan Schönfeld, Anlagenmechaniker
Thomas Schlese, Anlagenmechaniker
Ibrahim Khosrof, Anlagenmechaniker

Heinz Müller GmbH & Co. KG:
Steven Wiedemann, Anlagenmechaniker

Maurer & Kaupp GmbH & Co. KG:
Kevin Romppel, Klempner

Feurer GmbH & Co. KG:
Martin Maucher, Anlagenmechaniker

Hast Du auch Lust in einem jungen und tollen Team einen Beruf mit Zukunft zu erlernen? Bewerben kannst Du Dich bei uns direkt über unser Facebook Jobportal!

21.09.2016 um 08:26 Uhr

Timeline Photos
Die Zukunft im Heizungskeller!

Innovatives Brennstoffzellen-Heizsystem liefert Wärme und Strom für ein Gebäude aus den 1930er Jahren in Schwenningen
Villingen-Schwenningen (pm) ? Eine der innovativsten Zukunftstechnologien ist jetzt in Villingen-Schwenningen in Betrieb gegangen: Das moderne Brennstoffzellen-Heizsystem versorgt ein Gebäude aus den 1930er Jahren mit Heizwärme und erzeugt gleichzeitig Strom. Die Stadtwerke Villingen-Schwenningen als Projektpartner und die Firma Ing. A. Winkler GmbH & Co. KG aus Schwenningen als ausführender Fachbetrieb haben das Vorhaben begleitet und umgesetzt.
Die Ausgangslage war klar: Nach 30 Betriebsjahren erfüllte die alte Öl-Heizung in dem stattlichen Einfamilienhaus nicht mehr die Anforderungen an eine zeitgemäße Wärmeerzeugung. Deshalb entschied sich die Eigentümerfamilie Kaiser-Horstmann für eine grundlegende Modernisierung ? insbesondere auch aus ökologischer Überzeugung, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren.
Zwei Gründe waren schließlich ausschlaggebend für den Einsatz der bislang noch wenig verbreiteten Brennstoffzellentechnologie: der Klimaschutz sowie eine stattliche Buche im benachbarten Garten. Volker Horstmann: ?Aufgrund der Beschattung fällt auf das Dach un-seres Gebäudes fast keine Sonne. Deshalb war eine Solarthermie- oder Photovoltaikanlage für uns kein Thema?. Also suchte der Geschäftsmann nach Alternativen ? und stieß auf das Brennstoffzellen-Heizgerät, das die Firma Ing. A. Winkler GmbH & Co. KG für die gestellten Anforderungen sofort als geeignet erachtete. Neben Wärme zur Raumheizung und für war-mes Wasser liefert die Anlage jährlich rund 4.500 Kilowattstunden Strom, der direkt vor Ort verbraucht oder in das öffentliche Netz eingespeist werden kann.
Staatlicher Zuschuss für neue Technologie
Unterstützung für ihr Vorhaben fand Familie Kaiser-Horstmann bei den Stadtwerken Villingen-Schwenningen. Energieberater Bernd Deutschbein kannte die Rahmenbedingungen und die Fördermöglichkeiten. ?Der Staat hat diese neue Technologie über die Kreditanstalt für Wie-deraufbau (KfW) mit einem Zuschuss von 3.500 Euro gefördert. Darüber hinaus erhielten die Hauseigentümer einen leistungsabhängigen Betrag von 450 Euro je angefangener 100 Watt elektrischer Leistung?, erklärt der Experte. Für ihr neues Heizsystem konnte sich Familie Horstmann in Summe über einen Zuschuss von rund 6.600 Euro freuen. Allerdings war die Gesamtinvestition mit mehr als 30.000 Euro deutlich höher als beispielsweise für eine neue Gas-Brennwertheizung mit solarer Unterstützung. ?Wir haben beim Gebäudeeigentümer gleich die Bereitschaft gespürt, aus ökologischer Verantwortung mehr Geld in die Hand zu nehmen. Für uns als Stadtwerke war es die erste Brennstoffzellen-Heizungsanlage und somit eine interessante Aufgabe?, so Deutschbein. Durchschnittlich ließen sich damit der Kohlen-dioxidausstoß gegenüber einer Altanlage um 50 Prozent und die laufenden Energiekosten um etwa 40 Prozent reduzieren.
In der Ing. A. Winkler GmbH & Co. KG aus Schwenningen fand der Hauseigentümer einen kompetenten Partner, der ein Konzept für die Anlagenmodernisierung mit Brennstoffzellen-technologie erarbeitete. Prokurist Holger Ulrich: ?Das eingebaute Brennstoffzellen-Heizsystem besteht aus zwei Teilen, der Gas-Brennstoffzelle und einem modernen Gas-Brennwertgerät. Zudem ist ein 170 Liter Pufferspeicher integriert, in welchem die von der Brennstoffzelle erzeugte Wärme gespeichert wird.? Die Brennstoffzelle arbeitet besonders effizient bei einer möglichst langen Laufzeit ? deshalb wurde das System so ausgelegt, dass diese mindestens 6.000 Stunden pro Jahr beträgt. Aufgrund der Dimension des Pufferspeichers schaltet die Anlage selbst im Sommer bei geringerem Wärmebedarf nur selten ab.
Das Modernisierungsprojekt von Familie Kaiser-Horstmann zeigt, dass zukunftsweisende Brennstoffzellentechnik nicht auf den Neubau beschränkt ist. ?Diese Systeme können im Ein-und Zweifamilienhausbereich auch in bestehenden Gebäuden installiert werden?, sagt Holger Ulrich. Voraussetzung sind lediglich ein Erdgasanschluss sowie ein Internetanschluss für die Steuerung und Betriebsüberwachung aus der Ferne. Für Volker Horstmann ist diese Heizungsanlage ein weiterer Meilenstein auf seinem Weg zum aktiven Klimaschutz ? in sei-nen Unternehmen, der Dr. Strohm GmbH Steuerberatungsgesellschaft und der AWR GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, sorgt bereits ein Elektroauto für die emissionsfreie Fortbewegung.

14.09.2016 um 09:31 Uhr

Maurer Heizungsrechner
Willkommen!

Hier finden Sie nützliche Hilfsmittel, die Ihnen die Planung und Realisierung Ihrer neuen Heizungsanlage oder Ihres neuen Badezimmers erleichtern sollen.
Haben Sie Fragen? Dann rufen Sie bitte beim Unternehmen in Ihrer Region an. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gern weiter.

Thermregio ...

Ihr Online-Portal der Maurer-Gruppe

Ihr Partner für Bad und Heizung

14.09.2016 um 09:12 Uhr

Timeline Photos
So sehen Sieger aus!
Alle Jahre wieder findet in Furtwangen der Bike-Marathon statt. In diesem Jahr nahmen daran unsere Mitarbeiter

Toni Jenter, Fa. Feurer GmbH & Co. KG, Mengen
Bernd Sieger, Fa. Winkler GmbH & Co. KG, VS-Schwenningen
Tobias Kuhner, Fa. H. Maurer GmbH & Co. KG, Schramberg

teil.
Super Leistung Jungs!
#Bike #Schweiß #tolleLeistung

08.09.2016 um 11:16 Uhr

Timeline Photos
Jonas Vögelin von unserer Firma Mössner GmbH & Co. KG in Titisee-Neustadt hat erfolgreich seine Ausbildung als Anlagenmechaniker abgeschlossen. Aufgrund seiner hervorragenden Prüfungsergebnisse darf er nun heute bei der Ermittlung des Kammersiegers auf Kammerebene teilnehmen. Jonas, wir drücken dir die Daumen und wünschen dir viel Erfolg!

01.09.2016 um 08:40 Uhr

Timeline Photos
Vom Azubi zum deutschen Meister!
Das ist möglich mit einer Ausbildung bei der Firmengruppe Maurer.
Manuel Kornmacher hat seine Ausbildung zum Anlagenmechaniker bei der Firma DZH-Schepitz GmbH gemacht.
Nach ein paar Gesellenjahren hat er eine Meisterausbildung absolviert und 2015 erfolgreich abgeschlossen. Als bester sächsischer Absolvent durfte er an den deutschen MEISTERschaften teilnehmen. Dabei hat er den deutschen MEISTERtitel errungen.

Willst Du auch ein Könner werden, dann bewirb dich für das nächste Ausbildungsjahr!
Wir freuen uns auf dich!
#Meister #Azubi #Stolz

 

 

Karriere

Werden Sie Teil unseres Könnerclubs und verstärken Sie unser Team. Hier finden sie unsere aktuellen Stellenangebote. Starte deine Ausbildung bei Maurer. Hier findest Du unser Angebot.

 

 

Maurer Gruppe

Die Karl Schleicher GmbH & Co. KG ist Teil der Maurer-Gruppe, die insgesamt 11 Unternehmen und 350 Mitarbeiter umfasst.